ZURÜCK ZU DIR

Den Körper klären und entgiften

Ich bin ein Pilz

...helfe den Bäumen bei der Wasser- und Nährstoffaufnahme.

Es liegt in meiner Natur, dass ich für die Reinigung der Erde sorgen kann.

So wie Ameisen den Boden durchlüften, Pflanzensamen verbreiten, Abfälle verwerten können,

bin ich Teil des Öko- und Kommunikationssystems der Wälder

und kann bei den Menschen ihr Essen aufwerten

und ihr körperliches Öko-System (Stoffwechsel...) harmonisieren und entgiften.

Meine Bitte jedoch:

Konsumiert mich mit Liebe und Achtsamkeit.

D A N K E

Pilze sind weder Pflanzen noch Tiere...

...sie sind eine Kombination davon und kommen uns Menschen daher von ihrem Wesen her näher. Sie haben auch auf unsere Psyche einen Einfluss.

Alle Pilze wirken entgiftend, können Schwermetalle im Körper binden und vieles mehr (jeder Pilz hat seine ganz spezifische Eigenschaft).

Damit die Pilze als Nahrungsmittelergänzung  therapeutisch nachhaltig wirken können, müssen sie gut dosierbar und von bester Qualität sein. 

Biologische Qualität, ohne Zusatzstoffe / reines, 100% Pilzpulver, schonend getrocknet und pulverisiert. Wer das Pulver gerne unter das Essen mischt, fährt mit der preisgünstigeren Pilzpulver-Variante besser als mit der Kapsel-Variante. Letztere ist unterwegs praktischer anwendbar.

 

Was kannst du konkret erwarten? 

- Wir werden gemeinsam herausfinden, was du verändern möchtest / Indikationen

- mögliche klärende Zusammenhänge (Essens-Muster, körperliche/seelische Verfassung...) werden erfasst

- Welche Pilze sind passend zu welchen Symptomen? (Reishi, Shitake, Cordyceps, Auricularias, Hericium, Coriolus... jedes Pilzpulver kann gezielt/ergänzend eingesetzt werden - gegen Krebs, Entzündungen, als Blutverdünner... siehe unten)

 

Nach einer Sitzung

Du hast erfahren, welcher Pilz sich für dich am besten eignet. Dein Körper hat uns über den Armlängen-Muskeltest auch die Dosierung  angezeigt (es geht auch ohne diesen Test). Diese Pilze gelten zudem auch als gesunde Nahrungmittelergänzung/Prävention, ersetzen jedoch keinen Arzt.

In der Zusammenarbeit mit dem Arzt ist es möglich, Medikamente zu reduzieren oder - auf eigene Verantwortung, ganz wegzulassen. Ich selber habe durchwegs gute Erfahrungen mit Heilpilzen gemacht.

 

 

Mögliche Symptome:

- Krebs, Bluthochdruck, Neigung zur Thrombose, schlechter Lymphfluss, Asthma...

- Magen- Darmprobleme, immer wiederkehrende Kopfschmerzen, Immunschwäche, Entzündungen, Nervenstörungen usw.

- fehlendes Vertrauen / Selbstbewusstsein / Aggressionen

- generell als Unterstützung zur Entschlackung und Entgiftung

"Was ich bin, ist genug, wenn ich es mir gelingt, es wirklich zu sein."