ZURÜCK ZU DIR

...zu einem gesünderen Ess-, Körper- und Umweltbewusstsein

 

„Eure Nahrungsmittel sind gleichzeitig eure Heilmittel“.

(Hippokrates, Urvater der westlichen Medizin)

Ernährung plus 

Alles, was wir essen, wird Teil von uns, beeinflusst unsere Psyche, den Stoffwechsel, unsere Verdauung (unser zweites Gedächtnis, den Darm) und wiederum unser Essverhalten.

 

Wer hat das nicht schon erlebt:

Andächtig und genussvoll, langsam gegessen, geschlürft (zum Beispiel eine Suppe).... dann folgten Wärme und Ruhe am ganzen Körper. Oder - schnell, flüchtig, wahllos gegessen... darauf folgten kalte Hände, Müdigkeit, Unruhe. Es kann sein, dass wir uns wundern über Verdauungsprobleme, Entzündungen, Erkältungsanfälligkeit, Rheuma, Kreislaufprobleme, Hautirritationen, Migräne. Was ist die Erklärung dafür?  Sind die Gene daran "schuld" oder ist es die Zusammensetzung / Lebendigkeit deines Essens, deiner Gedanken?

Fazit:  dein Essverhalten ist ein Spiegel deiner Emotionen, deiner Lebensweise, wie du mit dir selber verbunden bist. Wir schauen zusammen, dass deine Zellen (wieder) das bekommen können, was sie brauchen. Du erlebst dabei Zufriedenheit, Ausgeglichenheit, eine innere Ruhe und Fülle, wirst dadurch ausgeglichener, selbstsicherer - stehst in deiner eigenen Mitte. 

Ich kann dich dir "Werkzeuge" mitgeben für deinen Alltag.  Denn... es ist oft nicht einfach, deinem zweiten Gedächnis  (Darmbakterien) zu widersprechen.

 

Die sieben Prinzipien des inneren Genährtseins (nebst der physischen Nahrung)

Elemente, welche dich "auf die Erde holen" zu deinem Körper - auch deine Herzenergie stärken

- Bewegung (Vitalisierung, Aktivierung deiner Elemente - Feuer, Erde, Wasser, Luft

- Schwitzen (Reinigung)

- Berührung (mit Natur, mit Menschen, Tieren, Barfuss im Kontakt mit der Erde...)

- zu tönen (mit dieser Vibration wird der Bereich zwischen Hals und Herz wird weit)

- Atmung (deine Energie lenken, loslassen und auffüllen, empfangen und nähren)

- Stille (Meditation, im Jetzt sein... in der Ruhe im Fühlen)

 

Was du dir vor der Sitzung überlegen kannst...

- Was gibt mir eine innere Ruhe und Zufriedenheit / wo und wann spüre ich diese ganz ausgeprägt?

- Wie ist mein Essverhalten, wenn ich in dieser Ruhe bin. Wie ist es, wenn ich es nicht bin?

- wie fühle ich mich nach welchem Essen / Trinken? Hast du schon Unterschiede bemerkt?

- Was nährt mich auf allen Ebenen? 

- Wo und wann lebe ich meine Einzigartigkeit, Verrücktheit, innere Frei- und Lebendigkeit?

 

Was kannst du konkret erwarten? 

- Wir werden gemeinsam erfassen/herausfinden, was du verändern möchtest, zu was du bereit bist

- klärende Zusammenhänge - gibt es diese? Wir werden sehen...

- Prozessbegleitung, wir docken jeweils dort an, wo du gerade stehst, schaffen Leichtigkeit und Vertrauen

- Empfangen, Verdauen, Loslassen... auch mit Atemübungen

- deine Eigenwahrnehmung erweitert sich

- was ist mit den Emotionen und dem Wackelkontakt?

- Stärkung deines Erd-Elements (die anderen Elemente schauen wir uns ebenfalls an)

- Bewusst- UND Unterbewusstsein werden klarer fassbar, Ess-Impulse/Mechanismen ebenfalls

- Plan A (Ernährungsoptimierung) / Plan B (Bewusstseinserweiterung) 

- Informationen über wissenschaftliche und biologische Zusammenhänge verbinden wir mit dem, was dein Körper uns mitteilt. Wir... hören ihm zu - schauen, wie er reagiert

- Wiesen- und Waldpflanzen, Heilpilze... wie sie dich unterstützen, Entschlackungs-Varianten, Entgiftung des Körpers... des Darms... bis zur  Wildpflanzenküche, dem Selbermachen einer Zahnpasta oder Haarpflege.

- Lichtnahrung als inneres DichNähren.  (Weshalb? Wie geht das? Wo sind die Grenzen?)

- welche Nahrungsmittel reduzieren Viren in unserem Körper (z. B. den Epstein Barr Virus), welche chronische Entzündungen, Tinitus, Augenleiden, Autoimmunkrankheiten usw. auslösen können?

- gezielte, kritische und spontane Fragen bringen dich weiter

- weshalb Zucker unsere Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen) blockieren - vor allem abends

 

Nach einer Sitzung

Ziele und Verhaltensmuster erscheinen in einem neuen Blickwinkel. 

Du siehst, dass du dich ohne materiellen Aufwand, jedoch mit einer Portion Disziplin und Eigenverantwortung gesund nähren kannst.

 

  

Mögliche Symptome

Suchtverhalten, Automatismus im Essverhalten,

Selbstzerstörungsgedanken (innere Sabotage-Programme)

Fehlende Selbstliebe, wiederkehrende Emotionen, innerer Druck

Sodbrennen, Blähungen, Verdauungsstörungen

Burnout, Müdigkeit, Erschöpfung

Bauchschmerzen, Unterleibsbeschwerden

Rückenschmerzen, Verspannungen, Hautirritationen

ungewollte Gewichtsabnahme/-zunahme, Magersucht

Kopfschmerzen, Migräne, Depressionen

Nervosität, innere Unruhe, Schlafschwierigkeiten, ADS / ADHS

Autoimmunkrankheiten, Tinnitus, Entzündungen

 

 

 

  

"Die Lösungen trägst du alle in dir.

Ich kann dir helfen, diese in die Realität umzusetzen...

...zusammen mit deinen und meinen Ressourcen, dem unschätzbaren Reichtum der Natur und dem Zugang der Möglichkeiten, die uns zuteil werden ."

auf der nächsten Seite folgt die Fortsetzung von  Ernährung +